Samba auf Ubuntu als reiner Fileserver

Um Samba 4 auf Ubuntu 14 als reinen Fileserver (ohne Active Directory) einzurichten, bin ich wie folgt vorgegangen: Zunächst die Anweisungen in dieser Anleitung bis zur Stelle ‚mount -a‘ befolgen.

In der Standardkonfiguration von /etc/samba/smb.conf habe ich das Interface angegeben und einen Abschnitt für das zu freizugebende Verzeichnis /home angegeben:

 interfaces = eth0
 [data]
    comment = Data
    path = /home
    read only = no

Danach wird der Sambaserver neu gestartet:

sudo smbcontrol all reload=config

Schließlich wird das Passwort für bereits existierende Benutzer gesetzt:

sudo smbpasswd -a thomas

Danach kann das Verzeichnis unter Windows verwendet werden.